Aktuelle Seite:  Aktuell/Neues

BIZE Sommerkonzert 2018: Den richtigen Rhythmus finden

„Den richtigen Rhythmus finden“. Unter diesem Motto stand das diesjährige Sommerkonzert am Bildungszentrum Weissacher Tal. Am Ende eines in jeder Hinsicht beeindruckenden Abends bestand kein Zweifel daran, dass die ca. 130 beteiligten Schülerinnen und Schüler diesem Anspruch gemeinsam mit ihren fünf betreuenden Musiklehrerinnen und -lehrern mehr als gerecht geworden sind.

Das bunte Programm wurde nicht nur von den unterschiedlichsten Personen aufgeführt, sondern war zudem ein gelungener Mix verschiedener Musikstile wie Ensembles.

Den Auftakt machte die Klassen-AG der Jahrgangsstufe 7 der Realschule unter der Leitung von Matthias Wagner; diese Schüler haben im Rahmen eines Wahlpflichtprogramms diese Arbeitsgemeinschaft dem regulären Musikunterricht vorgezogen und warteten nun mit eingängigen Rhythmen auf. Gespielt wurde ein afrikanisches Trommelstück sowie eine eigens für dieses Konzert komponierte Stück

Auch die beiden nächsten Programmpunkte wurden aus dem regulären Musikunterricht heraus entwickelt und zeigten, welche Wirkung Musik auf alle Beteiligten hat: Mit höchster Konzentration und großer Freude boten die beiden fünften Klassen des Gymnasiums unter der Leitung von Susanne Druschel und Susanne Stree ihre beiden Stücke „Rhythm of Life“ von Cy Colemann und ein traditionelles Stück aus Brasilien dar. Anders im Stil, aber mit beeindruckender Bühnenpräsenz, gaben Philip Rakoczy und Halime Gürbüz zusammen mit der Band der Klasse 9g unter Leitung von Anja Flor „Right her waiting“ von Richard Marxx zum Besten.

Anschließend folgte die Bize-Band-AG unter der Leitung von Torsten Schulz mit ihrem ersten Auftritt überhaupt. Trotz der vergleichsweise kleinen Besetzung (ein Schlagzeug, drei E-Gitarren und Gesang) füllten sie mühelos den Raum mit ihren Interpretationen von „Sweet about me“, „7 Nations Army“ und „Rollin‘ in the Deep“ und begeisterten das Publikum.

Als dann noch einmal Philip Rakoczy die Bühne betrat, hielt es viele nicht mehr auf ihren Stühlen. Im dunkelblauen Anzug legte er sogleich los und brachte in einer einzigartigen Tanz- und Gesangsperformance Elvis Presleys „Blue suede shoes“ auf die Bühne. Philip ist seit einigen Jahren ein fester Bestandteil bei den Konzerten am Bildungszentrum, und es ist spannend, seine Entwicklung und Ausbildung, die er im Rahmen eines Förderprogrammes erhält, mitzuverfolgen.

Unfreiwillig spannend wurde es gegen Ende des Konzerts, als sich die Chor-AG zusammen mit Mitsängerinnen und –sängern des Chorussell Murrhardt auf ihren Auftritt vorbereitete: Alle waren bereit, einzig der Pianist fehlte noch. Kein Problem für die erfahrenen Musiker – die eine übernahm das Klavier, eine andere übernahm spontan das Dirigieren, alle sangen mit: Der Kanon „Summer-Holidays“ rief die zum Greifen nahen Sommerferien in einer erfrischenden Leichtigkeit ins Gedächtnis, was durch einen kleinen Flashmob noch unterstützt wurde. Nachdem sich am Ende des Stückes nun alle Sängerinnen und Sänger auf der Bühne eingefunden hatten, traf auch der sehnsüchtig erwartete Pianist Gerhard Kleesattel ein und stimmte das Medley aus dem Musical „The Lion King“ (arrangiert von Mark Brymer) an.

Ein rundum gelungenes Konzert, das wieder einmal bewiesen hat, wie bunt und vielfältig das Bildungszentrum Weissacher Tal ist. „Das macht das Bize aus!“, so Schulleiter Jürgen Wörner im Anschluss an das Konzert. Er dankte allen Beteiligten, insbesondere den Schülerinnen und Schülern und natürlich den Musikkollegen Matthias Wagner, Torsten Schulz, Anja Flor, Susanne Druschel und Susanne Stree, bei der wie auch in den vergangenen Jahren die Fäden zusammen liefen. Für sie gilt: „Nach dem Konzert ist vor dem Konzert“ – und so ging eine herzliche Einladung an alle interessierten Eltern, Schüler und Lehrer, beim nächsten Weihnachtskonzert mitzuwirken. Die Vorbereitungen laufen bereits. Bei Interesse kann man sich bei Susanne Stree unter s.stree@bize.de melden.

 

Bilder: S.& M. Maurer