Aktuelle Seite:  Aktuell/Neues

BIZE spendet rund 14 000 Euro für Robins Lebenszeit

Über Wochen hinweg organisierten Schüler, Eltern und Lehrer des Bildungszentrums verschiedenen Spendenaktionen für den totkranken Robin Schmetzer. Am Mittwoch, den 20.6.2018, war die unglaubliche Grenze von 13 800 Euro überschritten und täglich kommen weitere Spenden.

Der ehemalige Schüler des Bildungszentrums Weissacher Tal, Robin Schmetzer, leidet an der unheilbaren Nervenkrankheit Spinocerebelläre Ataxie Typ 2. Bei dieser unheilbaren Krankheit bilden sich Nervenzellen schrittweise zurück, sodass es zu stärker werdenden Störungen des Bewegungsablaufs, des Gedächtnisses oder anderer Körperfunktionen kommen kann. Die Familie setzt nun ihre ganze Hoffnung, das Fortschreiten der Krankheit verzögern zu können, auf eine Stammzellentherapie, die in Bangkok bei einer chinesischen Klinik namens „Beike Biotechnologie“ durchgeführt werden kann. Da diese Behandlung jedoch 30 000 Euro kostet und von der Krankenkasse nicht bezahlt wird, wurden zahlreiche Spendenaktionen am BiZe von Schülern, Eltern und Lehrern ins Leben gerufen.
Unter dem Motto: „Spendet Robin Lebenszeit“ fand am 17.5.2018 ein Spendenlauf statt, bei dem hunderte Schüler, Lehrer und andere am Schulleben Beteiligten voller Elan dem Regenwetter trotzten und ihre Runden um das Schulgebäude joggten. Zahlreiche Unternehmen und Privathaushalte aus der Region wurden zu Sponsoren, die pro gelaufene Runde oder einen Fixbetrag spendeten. Der Spendenlauf wurde maßgeblich von Sarah Bacher und Mathias Frank initiiert.
Auch den Kleinsten am BiZe ging Robins Schicksal sehr nahe. So veranstalteten die Klassen 5f und 5a vor und nach den Pfingstferien einen Kuchen- und Cocktailverkauf. Doch damit war das Engagement am BiZe noch nicht am Ende. Am Freitag, dem 8.6.2018, fand um 18:00 Uhr ein Benefiz-Konzert statt, das die Schüler des Seminarfachs in Kooperation mit dem Arbeitskreis „Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage“ auf die Beine stellten. Es spielten die Backnanger Bands „No Diggity und „The Cool Chickpeas”. Aber auch musikalische Beiträge aus der Schüler- und Lehrerschaft machten den Abend zu einem unvergesslichen Event.
„Das ist der Grund, warum ich jeden Tag gerne in diese Schule gehe: Eine solche Aktion in so kurzer Zeit mit einem derartigen Erfolg auf die Beine zu stellen, ist nur am BiZe möglich. Vielen Dank an alle, die gelaufen sind, die gespendet und sich eingebracht haben“, kommentiert Sarah Bacher zum Abschluss des Projekts.

 

Bericht und Bilder von Kerstin Bojeczan