Aktuelle Seite:  Gremien/SMV/Archiv

Bericht aus dem Mensaarbeitskreis


Im Schuljahr 2007/2008 ist nun zu den zahlreichen Ausschüssen der SMV auch der Mensaarbeitkreis hinzugekommen.

Da es in der Vergangenheit immer wieder Kritik an die Mensa gegeben hatte, beschloss die SMV so sich dieser Sache anzunehmen.

Im diesem Schuljahr wurde auch schon so einiges erreicht wie zum Beispiel regelmäßige Mottowochen, die auf große Begeisterung bei den Schülern stießen. Darunter war zum Beispiel eine italienische, eine amerikanische oder eine schwäbische Woche, in denen jeweils passende Spezialitäten an der Kalt- wie auch an der Warmtheke angeboten wurden.

Mit einer neuen Sitzordnung wurde für eine lockerere und entspanntere Atmosphäre gesorgt. Diese kam bei den Schülern nach kurzer Zeit ebefalls gut an.

Seit kurzem kann in der Mensa in den Pausen auch Bionade in den Sorten Litschi, Holunder, Orange-Ingwer und Kräuter gekauft werden. Der Preis für eine Flasche beträgt 90 ct, wobei wie immer 15 ct davon Pfand sind.

Außerdem soll vorraussichtlich im kommenden Schuljahr ein kostenloser Wasserspender in der Mensa aufgestellt werden, an dem die Schüler spezielle Flaschen, zu einem Unkostenbeitrag dessen Höhe noch unbekannt ist, auffüllen können.

Wir hoffen nun im nächsten Jahr wieder mit einem Mensaarbeitskreis mitwirken zu können, und noch viele neue Ideen einbringen zu können, die unsere Mensa verbessern. Hierbei sind neue Mitglieder die vielleicht schon jetzt Ideen und Lust haben natürlich immer willkommen. Wie bei den Auschüssen wird in den ersten Wochen nach den Sommerferien unser erstes Treffen an den Vertretungsplänen oder ducrh die Klassensprecher angekündigt.

N.Büscher- Mensaarbeitskreis

 

 Die Satzung der SMV



Ein Abend im Stil der 70er/80er Jahre


Auch dieses Jahr hat sich der SMV Fesatusschuss es sich nicht nehmen lassen, eine Tanzveranstaltung für alle Schüler, Schülerinnen, wie auch den Lehrern und Eltern zu organisieren. Am 14.Juni eröffnete man um 20.00 Uhr „Saturday Night Fever“ mit einer kurzen Begrüßung von der diesjährigen Vorsitzenden „Sabrina Gorus“. Gleich darauf überraschte man die Gäste mit einer kleinen Showeinlage von Herr Dr. Oberprantacher mit seiner Steppguppe. Anschließend konnten die Gäste zu 70er/80er Jahre Musik, die von DJ Jonny Famous und Co. Abgespielt wurde, tanzen und nebenher alkoholfreie Cocktails und Getränke, wie auch kleine Leckereien zu sich nehmen. Der Höhepunkt des Abends nahm aber seinen Anlauf, dank der hevorragenden Modeschau im Stile der 70er/80er. Models, wie Karsten Neuwerk, Kenneth Allan, Rik Müllner, Heike und Verene Marx brachten mit ihren tollen Outfits Stimmung in die Halle und danach waren wirklich alle Gäste aus dem Häuschen und feierten was das Zeug hält. Gegen 23.00 Uhr bedankte sich der Fetsausschuss noch bei allen Sponsoren und Helfern und ganz besonders bei den Abiturienten, da diese den Festausschuss so richtig zu dem gemacht haben was er heute ist und diese uns leider dieses Jahr velassen. Gegen 1.00 Uhr verließen die Gäste dann die Halle und der Festausschuss durfte danach noch aufräumen. Alles in allem war es ein gelungener Abend und wir freuen uns schon auf nächstes Schuljahr, in welchem wir wieder den Schneeball organisieren wollen. Um diesen aber auf die Beine zu stellen brauchen wir neue Mitglieder.

 

Also - wenn ihr ihr Spaß am Organisieren und Planen habt und wollt, dass es nächstes Schuljahr einen Schneeball gibt, so schaut doch mal bei uns vorbei. Wir werden uns in den ersten Wochen im Schuljahr 08/09 so bald wie möglich treffen, und wenn jemand dabei sein will: am Vertretungsplan hängen die Termine ausgehängt. Wir würden uns auf euch sehr freuen.



Tobias Stetter, Tim Gerrits, Fabian Fiedler

Aus der Arbeit der SMV im Schuljahr 2007/2008



Projekttage „Toleranz statt Diskriminierung“ des Arbeitskreises „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“


Auch dieses Jahr plant der Arbeitskreis „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ein Projekt für mehr Toleranz. Dieses Mal werden es Projekttage für die 6. - 8. - KlässlerInnen sein, welche vom 13. - 15. und 18. - 19. Mai stattfinden. Dabei werden die SchülerInnen in die von ReferentInnen geleiteten und von sich selbst ausgewählten Workshops gehen, um sich dort selbstständig über ihr jeweiliges Thema zu informieren.


Einen Bericht über den Ablauf der Projekttage gibt es hier.